Kids-on-Cruise.de Forum Kreuzfahrten mit Kindern

UMWELTschutz und Umweltmanagement bei AIDA Cruises

Ist das Wasser an Bord von AIDA Trinkwasser?

Was passiert mit den Abfällen der AIDA Schiffe?

Was macht eigentlich ein Umweltoffizier?

 AIDA & der Umweltschutz

Was macht eigentlich ein Umweltoffizier und kann man das Wasser aus dem Wasserkran wirklich trinken? Können Kreuzfahrtschiffe umweltfreundlich sein?

„Liebe AIDA Gäste! - Als modernes Kreuzfahrtunternehmen stellen wir uns den Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Dazu gehört auch der Schutz von Klima und Umwelt. Mit den AIDA Schiffen befahren wir viele der schönsten Seegebiete unserer Erde, welche oft ökologisch sensibel sind. Mit Hilfe unseres nachhaltigen Umweltmanagementsystems verbessern wir kontinuierlich unsere Umweltschutzmaßnahmen.


Einen schönen Urlaub wünscht Ihnen

Ihr Umweltoffizier

Thilo Seibicke“

 

So lautete der Begrüßungstest der AIDAheute Ausgabe vom Donnerstag, dem 1.September 2011 auf AIDAblu.

Kids on Cruise wollten es genauer wissen: Was genau macht eigentlich ein Umweltoffizier?

Und was passiert mit Müll und Abwässern an Bord und überhaupt:

Kann man das Wasser aus dem Wasserhahn auf der Kabine bedenkenlos trinken?

Wir treffen uns zu einem Schiffsrundgang mit Umweltoffizier Thilo Seibicke an Bord der AIDAblu. Schon an seinen Schulterklappen kann man erkennen: Zweifelsohne ein sehr wichtiger Mann an Bord.  

...was wir dort so alles spannendes rund um das Thema WASSER erfahren haben, könnt Ihr hier: Wasser an Bord - Trinkwasser und Abwasser nachlesen.

 

Die Getränke an Bord werden in gigantischen 500l – 1200l Tanks gelagert und gekühlt und in Leitungen direkt in die 7 verschiedenen Restaurants und 11 Bars geleitet.

Allein auf unserer Reise wurden  7,7 t Fleisch, 4,8 t Fisch, 10,1 t Gemüse, 11t Obst ( davon allein 3t Ananas ), 38220 Eier, 2500 Liter Eiscreme, 2800 Liter Bier, 3240 Liter Rotwein und 3615 Liter Weißwein verbraucht. Ganz schön viel – oder ?!

 

 

In diesen Tanks werden Getränke gelagert und nach oben in die Restaurants gepumpt Bild:  copyright by Familie Starmann / kidsoncruise

Und was passiert eigentlich mit den ganzen Abfällen? Auch das wurde uns gezeigt! Die modernen  AIDA Schiffe haben nämlich ein eigenes Müllverbrennungs – und Recycling System an Bord.

Der anfallende Müll wird getrennt, getrocknet und gepresst und entweder direkt verbrannt oder im nächsten Hafen entsorgt.

Im Meer landet außerhalb der 12 Meilenzone nur selten Brot und unbehandelte Lebensmittel als Fischfutter und auch nur dann, wenn das Schiff sehr weit weg ist vom nächsten Hafen, mindestens 12 Meilen.

Auf Umweltschutz wird viel Wert gelegt und deshalb gibt es sogar einen extra Umwelt-Offizier. Und was dieser genau alles an Bord zu tun hat, verraten wir Euch demnächst...denn das ist eine ganz schöne Menge...

Moderne Kreuzfahrtschiffe wie die Neubauten von AIDA Cruises haben von modernsten Müllentsorgungssystemen bis zur biologischen Kläranlage alles an Bord. Das Trinkwasser wird gebunkert - und sollte es nicht reichen, kann Trinkwasser über eine Meerwasserentsalzungsanlage gewonnen werden. Immerhin geht es täglich um 1000 bis 2000 Tonnen Frischwasser auf einem großen Schiff, ebenso viel Abwasser. Das Abwasser wird mehrfach geklärt, bevor es ins Meer abgelassen wird. In dem Momant, wo es abgelassen wird, wäre es schon beinahe wieder trinkbar. Außerdem fallen auf einem Kreuzfahrtschiff wie einer AIDA rund 10 Tonnen Bioabfälle und der zurückbleibende Klärschlamm an - beides wird auf modernen Schiffen in einer Verbrennungsanlage zusammen mit anderen festen Abfällen verbrannt. Es entsteht eine Art "Kompost", welcher im Basishafen ordnungsgemäß an Entsorgungsunternehmen übergeben wird.

Das Marpol-Umweltübereinkommen von 1973, das immer wieder nachgebessert wurde, regelt den Umgang mit Schiffsmüll von begrenzt möglicher Einleitung in das Meer bis hin zu den Entsorgungsnachweisen. Für einige Gebiete wie Nord- oder Ostsee oder das Mittelmeer gibt es strengere Vorschriften; hier darf gar kein Müll ins Meer gekippt werden. Besonders streng sind die Umweltschutz-Auflagen für die Ostsee: hier gelten auch strengste Treibstoff-Vorgaben.

Viele Reedereien haben für ihr Engagement eingene Umweltprogramme oder lassen sich zertifizieren - auch hier gehört AIDA Cruises zu den Vorreitern: so hält AIDA die Zero Discharge Policy

 

 

 

 

Maschinenraum AIDA blu Bild: Kids on Cruise

 

Maschinenraum AIDA blu Bild: Kids on Cruise

 

Maschinenraum AIDA blu Bild: Kids on Cruise

Maschinenraum / Maschinenkontrollraum AIDA blu Bild: Kids on Cruise

 

Brücke AIDAblu Bild: Kids on Cruise

 

Brücke AIDA blu AIDA Insidertour Brücke Bild: Kids on Cruise

 

Brücke AIDAblu Insidertour AIDA - Brückenbesichtigung Bild: Kids on Cruise

 

Schiffs-Klärwerk / Kläranlage - Reinigung des Abwassers - AIDAblu / AIDA Insidertour Bild udn vollständiger Bericht auf: Kids on Cruise

 

Schiffs-Klärwerk / Kläranlage - Reinigung des Abwassers - AIDAblu / AIDA Insidertour Bild udn vollständiger Bericht auf: Kids on Cruise

 

Müllentsorgung, Presse AIDA AIDAblu - Insidertour - Was passiert mit dem Müll auf einem Kreuzfahrtschiff - Bilder und Bericht auf: www.kids-on-cruise.de

 

Müllentsorgung, Presse AIDA AIDAblu - Insidertour - Was passiert mit dem Müll auf einem Kreuzfahrtschiff - Bilder und Bericht auf: www.kids-on-cruise.de

 

Müllentsorgung, Presse AIDA AIDAblu - Insidertour - Was passiert mit dem Müll auf einem Kreuzfahrtschiff - Bilder und Bericht auf: www.kids-on-cruise.de

Kreuzfahrt mit AIDA: Hier ist das Lächeln zu Hause.

Kids on Cruise Copyright © 2009-2014. All Rights Reserved.
www.kids-on-cruise.de