Kids-on-Cruise.de Forum Kreuzfahrten mit Kindern

Norwegian Getaway mit dem größten Kinderbereich von Norwegian Cruise Line

  Für Eltern strengstens verboten! 

 

 
 

Das Schild am Eingang sorgt für klare Verhältnisse - nur damit keine Missverständnisse aufkommen... Nein, hier geben nicht etwa Eltern ihre Kinder ab, um zeitweise Ruhe im Urlaub zu haben, sondern umgekehrt. Hier herrscht elternfreie Zone.

Auf Einladung durch Norwegian Cruise Line darf ich an der Inauguralfahrt der Norwegian Getaway ab/bis Rotterdam vom 11.-13. Januar 2014 teilnehmen. Ein Schiff, das beeindruckt.

Mein erster Weg an Bord führt mich - nicht zuletzt auch aus eigenem Interesse, habe ich doch schließlich selbst 2 Kinder - natürlich in den Bereich, der eigentlich nur Kinder und Jugendlichen vorbehalten ist. Meine geräumige Minisuite auf Deck 13 mit der Nummer 13186 liegt ja direkt um die Ecke und bietet Platz für 3 Personen. 

Mein Blick bleibt auf besagtem Schild hängen - aha, so ist das also. Und tatsächlich, hinter dem Counter, der "Rezeption" des Kidsclubs Splash-Academy endet die Kontrolle durch die Eltern und beginnt eine Welt nur für die Kids. Heute darf ich ausnahmsweise mal hinein in diese Wunderwelt: Farbenfroh, aber nicht überladen, Multimedia aber nicht ausschließlich. Technik trifft Edutainment, Sport und Spaß. 

Auf der Norwegian Getaway wurde sich wirklich hingebungsvoll und konsequent unter anderem dem Thema Kinder und Familie gewidmet. Und das gilt für alle Altersklassen - vom Kleinkind bis zum Teenager und nicht zuletzt den Eltern selbst. Von den Balkon-Kabinen mit Kindersicherungen an den Türen, die ihren auch Namen verdienen, bishin zum spektakulären Kinderbereich - hier stimmt einfach alles! Kindgerecht und Familientauglich ohne dabei die Bedürfnisse der anderen Gäste in den Hintergrund zu rücken.

Es gibt Ruhezonen und Actionbereiche. Schicke Restaurants, spektakuläre Rutschen, Platz zum Lesen, Flächen für sportliche Aktivitäten. Raum für Alleinreisende und eben viel Platz für Familien. Kurzum für Jeden etwas und manchmal sogar etwas mehr.

Ein oftmals unmöglich scheinender Spagat, der auf der Norwegian Getaway aber ganz offensichtlich gelungen ist.

Die sogenannte „Splash Academy“ ist der bisher größte Kinderbereich von Norwegian Cruise Line auf einem Kreuzfahrtschiff. Diese Innovation auf zwei Decks ist speziell auf die Ansprüche der jungen Norwegian Getaway Kreuzfahrt-Passagiere, Kindern von 3 bis 12 Jahren, ausgerichtet - Teens und Kleinkinder haben darüber hinaus eigene Bereiche auf anderen Decks. Umgeben von den beliebten NickelodeonTM-Charakteren wie Sponge Bob, Patrick und Dora können die Kids hier genau das tun, was sie am besten können: voll und ganz Kind sein!

Splash-Academy für Kinder von 3 bis 12 Jahren auf zwei Decks 

       

Splash Academy Deck 13

 

10-12 Jahre

 

Splash Academy Deck 13

Viele Kidsclubs auf hoher See richten sich in erster Linie optisch und auch ausstattungsmäßig an die Gruppe der jüngeren Kinder im Kindergarten- und Vorschulalter bis maximal 2.Klasse. Während die Jüngeren mit Piratenparty und Bastelaktionen noch leicht zu begeistern sind, wird es bei den größeren Kids schon schwieriger. Nicht selten führt dies dazu, dass Kinder zwischen 10 und 12 sich komplett deplatziert fühlen und den Kidsclub als "uncool" empfinden. Für die Teens noch zu jung, für den Kidsclub irgendwie doch schon zu groß. Diese Erfahrung mussten auch wir mit unseren Kindern machen und so achten wir immer besonders darauf, was für diese Altersklasse geboten wird. 

Hier hat sich Norwegian eine ideale Lösung einfallen lassen und den Kinderbereich auf Deck 12  für die Jüngeren von 3-9 eingerichtet - von hier aus führt eine Treppe nach oben in den Bereich für die 10-12 jährigen. Und dieser Bereich sieht vor allem cool aus und nicht nach Kidsclub - siehe oben. (weitere Fotos im Forum)

Kidsclub Splash Academy auf Norwegian Getaway 3-9 Jahre        

3-9 Jahre Splash Academy Deck 12

 

Norwegian Getaway Kidsclub

 

Für Eltern verboten

In der „Splash Academy“ können die Kinder in verschiedenen "Alters-Untergruppen" auf den interaktiven Tanzflächen mit angrenzenden Videowänden tanzen, in der Zirkusschule die Kunst der Clownerie erlernen, sich an der Wii™ auf mehreren Bildschirmen austoben und ihre Lieblingsfilme im hochmodernen Kino erleben. Passive Multimedia-Unterhaltung ist natürlich nicht alles - Neben diesen technikbasierten Angeboten werden außerdem kreative Bastel-Workshops, Piraten-Thementage und vieles mehr veranstaltet.   

Und nicht zuletzt können Kinder auch Sportartikel ausleihen und ausprobieren. Ein echter American Football darf auf diesem Schiff, welches schließlich durch die Cheerleader des American football Teams "Miami Dolphins", getauft wird, nicht fehlen. Bleibt nur zu hoffen, dass auch die Kids selbst diese Angebote in Anbetracht der vielen multimedialen Möglichkeiten wahrnehmen. Das Angebot ist in jedem Fall da - auch für die Größeren der "Kleinen". 

"Sie glauben das war schon alles? Dann kennen Sie noch nicht das Sahnehäubchen der „Splash Academy“: Unsere speziell ausgebildeten und motivierten Kinder- und Jungendbetreuer! Wir versprechen Ihnen, Ihre Kinder (und Sie selbst!) werden sie in Ihr Herz schließen." , schreibt Norwegian Cruise Line auf seiner Homepage.

Und das dem so tatsächlich so sein dürfte, davon konnte ich mich gerade vor Ort überzeugen, denn auf der Norwegian Getaway (und auch auf den anderen Schiffen von Norwegian Cruise Line wie auch den meisten anderen Kreuzfahrtschiffen) werden ausschließlich ausgebildete Betreuer für die Kinder eingesetzt.

Es sind also wirklich Profis, die aktiv werden, wenn es um die Planung von spannenden Spielen, kreativen Aktivitäten und Erfindungen geht und keine Ferienjobber, wie manch ein besorgtes Elternteil im Vorfeld durchaus glauben mag.

Windeln? Kein Problem! Pager heißt die Lösung!

Und nicht nur an die älteren Kinder wurde gedacht: Im Kidsclub der Norwegian Getaway werden auch Kinder ab Jahren angenommen, die noch Windeln tragen - etwas, das bei vielen anderen Kreuzfahrtunternehmen ein k.o. Kriterium für den Kidsclub-Besuch ist. Norwegian hat eine Lösung gefunden: Die Eltern von Windelkindern ab drei Jahren bekommen einen Pager, mit dem sie verständigt werden, wenn ein Windelwechsel nötig wird. Einzige Einschränkung: Eine Betreuung während der Landausflüge ist dann nicht möglich, die Eltern müssen an Bord sein.

Ein tolles Angebot, das letztendlich allen zugutekommt: Eltern können sich sorglos zurücklehnen, Kinder sich austoben und Familien untereinander auch neue Kontakte knüpfen.

Für Kinder unter 3 Jahren gibt es zudem ein weiteres Angebot:

Premiere: Ein Kleinkindbereich für Familien mit Kleinkindern ab 6 Monaten

   

Guppies - ab 6 Monaten...

 

..bis einschl. 2 Jahre

Eine weitere Premiere bei Norwegian Cruise Line ist ein separater, eigens für Kleinkinder von 6 Monate bis 2 Jahre gestalteter Bereich auf der Norwegian Getaway. In inspirierender und komfortabler Umgebung können Eltern hier schöne Stunden mit Ihren Kleinsten verbringen. Der Bereich befindet sich auf Deck 15 und ist mit weichen Matten ausgelegt und bietet zudem auch eine Wickelmöglichkeit in Poolnähe.

Entourage - cooler Loungebereich für Jugendliche

   

   

Entourage

 

für Teens

 

von 13-17 Jahren

Für Teenager ist vor allem eines wichtig: Unabhängigkeit! Als Mutter auch eines knapp 16jährigen interessiert mich natürlich auch dieser Bereich auf der Norwegian Getaway. 

Im „Entourage“ können Teens ganz sie selbst sein, relaxen, neue Freunde treffen und sich in einem coolen Ambiente rundum wohlfühlen. Der eigens für Jugendliche zwischen 13 und 17 konzipierte Bereich auf der Norwegian Getaway wurde im Stil einer schicken Lounge für Erwachsene gestaltet – nur eben ohne die (manchmal eben doch nervigen)  Erwachsenen.

Tagsüber bietet das „Entourage“ den Jugendlichen einen trendigen Relax-Bereich mit entspannter Atmosphäre. Zur "Grundausstattung" gehören u.a. Wii U, Flipper, Air Hockey-Tische und natürlich ein Tischkicker sowie ein Teleskop für "Land-in-Sicht"Beobachtungsrunden und Astronomie-Fans.

Später am Abend verwandelt sich das „Entourage“ dann in eine Disco bzw. einen internationalen Treffpunkt zum Tanzen oder auch chillen, mit gemütlichen Sitzgelegenheiten und toller Stimmung.

Auch im „Entourage“ sind die Jugendbetreuer Profis. Nicht nur, dass sie jung sind und sich die Jugendlichen mit ihnen leicht identifizieren können, sie verfügen auch über einen Collegeabschluss in "Kinder"betreuung (oder eine vergleichbare Qualifikation) - ok, das mit der Kinderbetreuung solltet Ihr Euren Teens vielleicht lieber nicht sagen. 

Wenn die vielfältigen Unterhaltungsmöglichkeiten hungrig machen, ist der Weg zum ungezwungenen Snack im angrenzenden Breezeway Grill nicht weit.

Noch mehr Spaß für Familien auf 3 Decks:

Aqua Park und Sportkomplex

Der Aqua Park an Bord beeindruckt mit fünf über mehrere Decks führenden Wasserrutschen. Den Boden unter den Füßen verlieren – dieser Nervenkitzel erwartet Gäste gleich auf zwei Free Fall-Rutschen. Nach spannenden Augenblicken des freien Falls geht die Rutsche in eine langgezogene Kurve über. Darüber hinaus stehen den Gästen zwei Twister- Rutschen – The Whip – zur Verfügung, in denen sie durch eine spiralförmig angelegte Röhre abwärts sausen. Ruhiger geht es hingegen auf der fünften, offenen Rutsche zu, die in moderaten Kurven nach unten verläuft und perfekt für Familien geeignet ist. Der Aqua Park bietet zusätzlich zwei Swimmingpools, vier Whirlpools und ein zum Teil überdachtes Restaurant.

z.B. Minigolf, Kletterwand und Hochseilgarten 

Im über drei Decks reichenden Sportkomplex finden Gäste unter anderem einen Hochseilgarten. Dieser bietet insgesamt 40 Kletterelemente in unterschiedlichen Schwierigkeitsstufen, darunter auch ein sogenannter Zip Track (Seilrutsche). Kinder erleben Kletterabenteuer in einem extra für sie gestalteten Hochseilgarten. Adrenalin pur erwartet die Gäste der Norwegian Getaway an der „Planke“ (The Plank) – einer Plattform, die knapp 2,5 Meter über den Schiffsrand hinausragt. Wer die Mutprobe wagt, erhält nach Bewältigung der „Planke“ ein Erinnerungsfoto an den atemberaubenden Augenblick. Eine 9-Loch- Minigolfanlage unterhalb des Hochseilgartens, eine Kletterwand, ein Bungeetrampolin und das Spider Web, ein 7 Meter hoher Kletterkäfig mit Spiralrutsche, runden das Angebot des Sportkomplexes ab.


Norwegian Getaway Foto: Mit freundlicher Genehmigung Norwegian Cruise LineWeitere Fotos zu den Kinder- und Jugendbereichen zur Norwegian Getaway und weitere Details und Berichte zu Restaurants und Shows, Spa und was es sonst noch alles auf dem Schiff zu entdecken gibt, folgen in den nächsten Tagen ... (bitte dazu auch die aktuellen Beiträge im Forum beachten!)

Kids on Cruise Copyright © 2009-2014. All Rights Reserved.
www.kids-on-cruise.de